Umsetzung EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in SAP BW


Mit der Speicherung und Analyse personenbezogener Daten in einem SAP BW unterliegen Sie automatisch der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und müssen sämtlichen Richtlinien Ihrer HR-Analytics-Anwendung Rechnung tragen.

Damit diese EU-DSGVO-Richtlinien eingehalten werden bietet Logic1 eine Vorgehensweise an, die sich in SAP BW Projekten bewährt hat.


Umsetzung EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in SAP BW

In den abgebildeten vier Phasen werden die notwendigen Aktivitäten für eine erfolgreiche EU-DSGVO-Lösung in SAP BW beschrieben:

Analyse

Zuerst erfolgt eine Bestandaufnahme des kundenindividuellen SAP BW-Systems und evtl. vorhandener EU-DSGVO-Prozesse.

Konzeptentwicklung

Auf dieser Basis werden die kundenindividuellen DSGVO-Konzepte entwickelt. Je nach Kundenanforderungen können das sein:

  • Einschränkungen der Datenextraktoren
  • Löschfunktionen personenbezogener Daten innerhalb des SAP BW
  • Anonymisierung personenbezogener Daten
  • Pseudonymisierung personenbezogener Daten
  • Aggregation personenbezogener Daten
  • SAP BW Remodellierung von 7.x auf SAP HANA/4 BW oder BW ON HANA für effizientere Löschmechanismen
  • Customizebare Lösungen pro Infotyp und Felder je Infoobjekt

Realisierung

Im Anschluss an das ausgearbeitete kundenindividuelle Datenschutzkonzept wird die technische Umsetzung in SAP BW durchgeführt.

Datenschutzmanagement-System

Abschließend wird ein Datenschutzprozess-Monitoring implementiert und aktiviert, mit dem der kontinuierliche Datenschutz-Prozess in SAP BW überwacht und geplant werden kann. Möchten Sie mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie uns!

Fragen? Anregungen? Ideen?

Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Ihre Nachricht

* Pflichtfelder


Teile diese Seite